Schülerwettbewerb der Ingenieurkammer Hessen

Schüler des Beruflichen Gymnasiums der JPRS belegen bei einem Schülerwettbewerb der Ingenieurkammer Hessen einen vorderen Platz.

 

Bereits zum 2. Mal haben Schüler des Wahlpflichtfaches Kunst und Gestaltung der Jahrgangsstufe 13 bei einem Schülerwettbewerb der Ingenieurkammer Hessen erfolgreich teilgenommen. Die diesjährige Aufgabe stand unter dem Motto „BRÜCKENschlag“ – Ideen für den Bau einer Fußgängerbrücke. Als Baumaterialien waren ausschließlich Papier (max. DIN A4 80g/m2), Schnur, Stecknadeln, Bastelkleber oder Holzstäbchen mit einem Durchmesser von 2,5 mm und max. 70 mm Länge zugelassen.

 

Die Brückenbauer Dominik Füllgrabe, Hugo Geiling, Andreas Müller-Starke, David Döricht und David Zelienka entschlossen sich für eine Tragwerkskonstruktion aus Holzstäbchen und Schnur. Damit belegten sie von 93 Teilnehmern ihrer Altersklasse den 4. Platz. Neben den Teilnahmeurkunden überreichte Schulleiter Peter Stelz ebenfalls ein Annerkennungspreisgeld von 50 €.

 

Bereits im vorigen Jahr belegten die Kunstschüler von Kai Georg Wujanz einen 4.Platz beim Ingenieurswettbewerb der Hessischen Ingenieurskammer mit dem Entwurf einer Sprungschanze.