Ni hao! … oder „Guten Tag“ auf Chinesisch

In der JPRS war eine Delegation von chinesischen Partnerschulen zu Gast

An der JPRS wurde in der Woche vom 23. bis zum 31.August 2013 bedeutender Besuch empfangen. Im Rahmen einer Schulpartnerschaft wurde eine chinesische Delegation von vier Partnerschulen aus der Provinz Guangdong Dongguan Tangxia begrüßt. Mit „Ni hao!“ zu Deutsch „Guten Tag“ hießen der kommissarische Schulleiter Maximilian Philipp sowie die für die Partnerschaft verantwortlichen Lehrer der JPRS Reimund Brendel und Frederick Weiß die Gäste, insgesamt sieben Lehrerinnen und Lehrer und 20 Schülerinnen und Schülern, an der JPRS herzlich willkommen. Maximilian Philipp betonte in seiner Begrüßungsrede die Bedeutung der Schulpartnerschaften. Es sei sehr wichtig den Erfahrungsaustausch von Schulen verschiedener Länder zu fördern und zu pflegen, denn nur so könne man sich gegenseitig kennenlernen und bereichern.

 

Den chinesischen Gästen wurde ein abwechslungsreiches Programm geboten. Die Schülerinnen und Schüler hatten die Gelegenheit, an verschiedenen JPRS-Unterrichtsveranstaltungen teilzunehmen. So konnten sie zum Beispiel in der Nahrungsabteilung am Praxisunterricht angehender Bäcker und Fleischer teilnehmen. Die chinesischen Schülerinnen und Schüler bereiteten gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern der JPRS das Mittagessen für alle Beteiligten. Neben kochen und backen schnupperten die chinesischen Schülerinnen und Schüler auch im Fachbereich Gestaltung in den deutschen Unterrichtsalltag. 

Neben den Veranstaltungen an der Schule, stand auch eine Exkursion in die Landeshauptstadt Wiesbaden auf dem Plan. Bei der Besichtigung des hessischen Landtags ließ es sich der Landtagspräsident Norbert Kartmann nicht nehmen, die Gäste persönlich zu begrüßen und eine kleine Führung anzubieten. Weitere Programmpunkte waren die Besichtigung des Römerkastells Saalburg und des Freilichtmuseums Hessenpark. Während die chinesischen Besucher auf der Saalburg eine Zeitreise ins Römerreich unternahmen, konnten sie später im Hessenpark Eindrücke der hessischen Lebensweise von vor 400 Jahren gewinnen. 

 

In dieser Woche kamen Spaß und Freude bei allen Beteiligten nicht zu kurz; die chinesischen Gäste zeigten sich sehr begeistert von den Erlebnissen und Eindrücken. 

 

Der nächste China-Besuch ist bereits geplant. Ab dem 18.Oktober 2013 wird eine deutsche Schuldelegation für zwei Wochen nach China reisen; dann sehen sich alle wieder – schulische Erfahrungen können weiter ausgetauscht und Freundschaften vertieft werden.