Klassenfahrt nach Venedig

Klassen 11 der JPRS-Fachoberschule Gestaltung und Bautechnik

Die Biennale, die älteste internationale Kunstausstellung der Welt, feiert dieses Jahr ihren 55ten Geburtstag in Venedig, und auch dieses mal füllte man jeden der 88 Pavillons mit zeitgenössischer Kunst. Wir als Schüler der Gestaltungsklasse und der Bautechnik konnten uns das schlecht entgehen lassen. Die 5 Tage, die wir in Italien verbringen durften, bestanden aus einer Führung durch die Stadt selbst, dem Besuch der Biennale, gemütlichen Abenden am Strand und einem Ausflug auf die Insel Murano. Leider haben wir die Fähre eine Station zu früh verlassen und landeten statt dessen auf Burano, bevor wir uns mit dem nächsten Boot zu der Glasbläserinnen aufmachten, die eigentlich unser Ziel war. Doch schon Goethe hatte einst gesagt: "Man reist ja nicht um anzukommen, sondern um zu reisen". Alles in allem war es ein sehr schöner Aufenthalt, den bestimmt niemand von uns vergessen können wird. Venedig, das ein Kunstwerk für sich ist, können wir wirklich jedem empfehlen.

 

Valentina Root, (FA 12 G)