„Lassen Sie mich ein Stück von Ihrem ‚Wir‘ werden.“

Feierstunde zur Amtseinführung der neuen JPRS-Schulleiterin Jutta Tschakert

Überreichung der Ernennungsurkunde an Frau Tschakert durch den Leitenden Schulamtsdirektor Manfred Klebe und den Ersten Kreisbeigeordneten Herrn Betschel-Pflügel
Überreichung der Ernennungsurkunde an Frau Tschakert durch den Leitenden Schulamtsdirektor Manfred Klebe und den Ersten Kreisbeigeordneten Herrn Betschel-Pflügel
Überreichung eines Begrüßungsgeschenks durch Verbindungslehrer Bernd Ritter im Namen der JPRS-Schulgemeinde
Überreichung eines Begrüßungsgeschenks durch Verbindungslehrer Bernd Ritter im Namen der JPRS-Schulgemeinde

Am Montag, dem 3. Februar, 2014 wurde die neue Schulleiterin der Johann-Philipp-Reis-Schule, Frau Jutta Tschakert in ihr Amt eingeführt. Der ereignisreiche Nachmittag begann mit der Überreichung der Ernennungsurkunde an Frau Tschakert durch den Leitenden Schulamtsdirektor Manfred Klebe, unter Beisein der Schulleitung sowie des Ersten Kreisbeigeordneten Herrn Betschel-Pflügel.

 

Im Anschluss stellte Herr Klebe die neue Schulleiterin dem Kollegium, der Mitarbeiterschaft sowie den Vertretern von Schülern und Eltern vor. In seiner Begrüßungsrede schilderte er Frau Tschakert als nette, aufmerksame Kollegin, die stets ein offenes Ohr für die Anliegen von Kollegen und Schülern und ein Herz für benachteiligte Schüler habe. Aufgrund ihrer beruflichen Vita sei sie bestens vorbereitet für ihre Aufgabe als neue JPRS-Schulleiterin.

 

In ihrer Rede erzählte Frau Tschakert, wie sehr sie sich gefreut habe, als sie von Herrn Klebe die Nachricht erhielt, sie werde neue Schulleiterin der Johann-Philipp-Reis-Schule. Selbst lange Jahre mit Herz und Seele als Berufsschullehrerin tätig, schätze sie die Vorteile, die berufliche Schulen den Schülerinnen und Schülern bieten: passgenaue Bildungsangebote für unterschiedlichste junge Menschen – eine vielfältige, lebendig-bunte und positive Schulgemeinschaft. Das Motto der JPRS „Wir leben Schule. Wir lieben Feedback. Wir stehen wir Qualität“ entspreche ihrer Überzeugung. Den weiteren Weg der JPRS möchte Frau Tschakert gemeinsam mit der Schulgemeinde gestalten: „Lassen Sie mich ein Stück von Ihrem ‚Wir‘ werden. Zeigen Sie mir Ihre Schule. Ich möchte verstehen, wie sie ist und warum sie so ist. Und dann können wir zusammen Schulentwicklung betreiben.“

 

Im Namen der Schulleitung verlieh Klaus Kamm dem Wunsch aller Anwesenden nach einer guten, harmonischen und konstruktiven Zusammenarbeit Ausdruck. Der Personalratsvorsitzende Dr. Sven-Olaf Krusch sprach für das Kollegium, das sich auf die Zusammenarbeit mit Frau Tschakert freue und sie mit offenen Armen aufnehme.

 

Zum Ausklang des Nachmittags lud Frau Tschakert zu Kaffee und Kuchen ein. Hier bot sich für alle die Möglichkeit, die neue Schulleiterin in entspannter Atmosphäre persönlich kennenzulernen und erste Gespräche mit ihr zu führen. (Fotos: Adrian Nestoriuc)

Lesen Sie bitte auch das Interview mit Frau Tschakert auf dieser Homepage.