TDOT 2014 Impressionen – die Chemie Show!

Impressionen von der spektakulären "Vivaldi goes chemistry" Live-Präsentation

Foto: Andreas Schramm, Adrian Nestoriuc
Foto: Andreas Schramm, Adrian Nestoriuc

Ablauf der spannungsgeladenen Chemie Show:

Einstimmung in die Experimentalshow „Vier Jahreszeiten – chemisch inszeniert – musikalisch untermalt“ durch totale Verdunkelung des Raums.

 

Dann wurde der erste Overhead-Projektor eingeschaltet und durch einleitende Worte von Herrn Ruß die Show kurz vorgestellt. Die folgenden 11 Petrischalen-Experimente ließen farbenprächtige Figuren entstehen, die abwechselnd mit Hilfe von zwei Overhead-Projektoren auf die Leinwand projiziert wurden. Szenen aus der Natur wurden mit chemischen Experimenten gefühlvoll nachgespielt und abgebildet.

 

So wurde der Wandel der Jahreszeiten wie z.B. der Sommer durch eine bunte Blumenwiese, die Farbenvielfalt des Herbstlaubes oder die Anmut einer winterlichen Landschaft (Raureif) gezeigt. Besonders gefiel der Hummelflug sowie die Entstehung einer Aster (Schlußexperiment). Begleitet wurden die einzelnen Experimente mit passender Musik aus den Bereichen Klassik, Jazz, Rock und Pop.

 

Fazit: Die Schüler des BG 13 (Grundkurs Chemie) mit den Lehrern Frau Dr. Möcklinghoff, Frau Schaumburg und Herrn Ruß zeigten eine mit Begeisterung aufgenommene Komposition von Chemie und Musik und eine tolle Performance, in der sich die Chemie auch für Nichtchemiker von ihrer schönsten Seite erschloss. Wofür auch nicht zuletzt die große Publikumsresonanz an den Tagen der offenen Tür" 2014 sprach.

 

  • Weitere vorgeführte Experimente: Nebel, Niederschläge, blaue Wolken,
    Befruchtung, Unwetter
  • Dauer der Show: 20-25 Min. 
  • Durchführung: Freitag 3 x stündlich; Samstag 2x

 

Vielen Dank an den JPRS-Fachbereich Chemie für den aufschlussreichen Text

sowie an alle "Mitstreiter" für die fantastische Show!!! Und, nicht zu vergessen, auch an Andreas Schramm und Janina Zosel (FOS 12, Gestaltung) für die tollen Bilder!!!