FOS-Praktikum im Schuljahr 2020/2021

Gelenktes Praktikum im ersten Ausbildungsabschnitt (11FOS) der Organisationsform A im Schuljahr 2020/2021

  • Der Nachweis eines Praktikumsplatzes (Praktikumsvertrag und Praktikumsplan) ist Aufnahmevoraussetzung.
  • Eine verbindliche Aufnahme ohne die o.g. Nachweise ist nicht möglich.
  • Das Praktikum startet zum 01. August 2020  und endet am 09. Juli 2021.
  • Der Prakikumsvertrag inkl. Prakikumsplan ist an einem der Aufnahmetage (siehe weiter unten) mitzubringen/einzureichen.

Aussetzung des Praktikums im Schuljahr 2019/2020

Häufig gestellte Fragen:

 

1. Darf man NICHT ins Praktikum oder ist das nur eine Empfehlung?

Alle Schüler- und Betriebspraktika sowie die fachpraktische Ausbildung an der Fachoberschule Organisationsform A (gelenktes Praktikum) sind bis auf Weiteres untersagt.

 

1.1 Darf man freiwillig hingehen für Extrastunden?

Nein.

 

2. Was passiert mit den fehlenden Praktikumsstunden?

Durch die fehlenden Praktikumsstunden sollen den Schüler*innen keine Nachteile entstehen. Die Schüler*innen müssen die fehlenden Praktikumsstunden nicht nacharbeiten.

 

3. Darf die Aussetzung des Praktikums durch Tele-Arbeit/Homeoffice ersetzt werden?

Nein, das Praktikum wird nicht durch Homeoffice ersetzt. Weiterhin würde dies gegen den Grundsatz der Gleichbehandlung verstoßen. Z.B. kann ein FOS-Praktikant aus der Bautechnik oder Elektrotechnik i.d.R. die Arbeit nicht durch HomeOffice leisten.

 

4. Was soll in der Zeit in das Berichtsheft geschrieben werden?

a) Schulschließung vom 16.03. – 03.04.2020 wegen Coronavirus.

b) Die Unterrichtsinhalte, die alle Schüler*innen per E-Mail erhalten haben, müssen weiterhin im Berichtsheft dokumentiert werden.

 

 

Informationen für Schüler*innen vom Hessischen Kultusministerium:

https://kultusministerium.hessen.de/schulsystem/coronavirus-schulen/fuer-schueler/haeufig-gestellte-fragen

Fachoberschule – Informationen und Formulare

Anmeldeformular für die Fachoberschule A-Form

Mit unten angefügtem Anmeldeformular können Sie sich für die Form A der Fachoberschule anmelden. Schülerinnen und Schüler, die eine Klasse 10 an einer allgemeinbildenden Schule besuchen, müssen sich über diese Schule anmelden! Anmeldeschluss ist der 31. März.

Anmeldeformular für die Fachoberschule A-Form

Anmeldung zum Besuch der Fachoberschule - Form A
FOS_A-Form Anmeldeformular.pdf
Adobe Acrobat Dokument 187.8 KB
Formular zur Eignungsfeststellung
FOS-A Eignungsfeststellung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 105.8 KB
FOS-A Information/Zusammenfassung
FOS-A Info 2019.pdf
Adobe Acrobat Dokument 452.5 KB

Für die verbindliche Aufnahme an die Fachoberschule A-Form müssen folgende Unterlagen vorliegen:

  1. Tabellarischer Lebenslauf mit einem aktuellen Lichtbild.
  2. Eine beglaubigte Kopie des Nachweises des Mittleren Abschlusses (wenn schon vorhanden) bzw. Kopien der Halbjahreszeugnisse der Klassen 9 (2. Halbjahr) und 10 (1. Halbjahr).
  3. Eignungsfeststellung der abgebenden Schule.
  4. Schriftliche Zusage einer Praktikantenstelle in Form eines Praktikantenvertrages, in der die fachpraktische Ausbildung durchgeführt wird. Das Praktikum beginnt immer am 01. August. Der Praktikumsvertrag muss in dreifacher Ausfertigung vorliegen.
  5. Praktikumsplan (als Bestandteil des Praktikantenvertrages).
  6. NEU! Nachweis der Masernimpfung. Bitte bringen Sie zu einem der Aufnahmetermine Ihren Impfausweis und eine Kopie des Impfausweises oder Bescheinigung eines Arztes über einen bestehenden Impfschutz gegen Masern mit. Nach dem Masernschutzgesetz dürfen wir Sie ab dem 01.03.2020 nur an unserer Schule aufnehmen, wenn Sie eine Masernimpfung nachweisen können.
  7. Personalausweis und eine Kopie des Personalausweises.
  8. Eine Erklärung darüber, ob und gegebenenfalls wie lange bereits einmal eine Fachoberschule besucht wurde, sofern die Anmeldung nicht direkt aus der Sekundarstufe I über die abgebende Schule erfolgt.
  9. Eine Erklärung darüber, ob und gegebenenfalls wie oft Prüfungen zur Erlangung der Fachhochschulreife abgelegt wurden, sofern die Anmeldung nicht direkt aus der Sekundarstufe I über die abgebende Schule erfolgt.
  10. Die Aufnahme in die Fachrichtung "Gestaltung" setzt zusätzlich den Nachweis einer hinreichenden gestalterischen Befähigung voraus. Der Nachweis erfolgt durch einen fachspezifischen Eignungstest (siehe "Eignungstest - Termin für die Fachrichtung Gestaltung").
  11. Vollständig ausgefüllter Antrag für das Schülerticket Hessen (wenn benötigt).

Siehe weiter unten: Termine für die rechtsverbindliche FOS-Aufnahme

Anmeldeformular für die Fachoberschule B-Form

Die Fachrichtung ist durch die Ausbildung festgelegt!

Anmeldung zum Besuch der Fachoberschule - Form B
FOS_B-Form Anmeldformular.pdf
Adobe Acrobat Dokument 173.7 KB

Achtung! Um Ihre Angaben zu überprüfen, ist es leider unumgänglich, dass Sie sich unser Anmeldeformular ausdrucken und es bei uns im Sekretariat ausgefüllt mit allen erforderlichen Anhängen abgeben.

Für die verbindliche Aufnahme an die Fachoberschule B-Form müssen folgende Unterlagen vorliegen:

  1. Tabellarischer Lebenslauf mit einem aktuellen Lichtbild.
  2. Eine beglaubigte Kopie des Nachweises des Mittleren Abschlusses (wenn schon vorhanden) bzw. Kopien der letzten beiden Halbjahreszeugnisse.
  3. Eine beglaubigte Kopie des Nachweises einer abgeschlossenen Berufsausbildung (wenn schon vorhanden: Abschlusszeugnis der Berufsschule, Gesellenbrief; sonst Halbjahreszeugnis).
  4. NEU! Nachweis der Massernimpfung. Bitte bringen Sie zu einem der Aufnahmetermine Ihren Impfausweis und eine Kopie des Impfausweises oder Bescheinigung eines Arztes über einen bestehenden Impfschutz gegen Masern mit. Nach dem Masernschutzgesetz dürfen wir Sie ab dem 01.03.2020 nur an unserer Schule aufnehmen, wenn Sie eine Masernimpfung nachweisen können.
  5. Personalausweis und eine Kopie des Personalausweises.
  6. Eine Erklärung darüber, ob und gegebenenfalls wie lange bereits einmal eine Fachoberschule besucht wurde.
  7. Eine Erklärung darüber, ob und gegebenenfalls wie oft Prüfungen zur Erlangung der Fachhochschulreife abgelegt wurden.
  8. Die Aufnahme in die Fachrichtung Gestaltung setzt zusätzlich den Nachweis einer hinreichenden gestalterischen Befähigung voraus. Der Nachweis erfolgt durch einen fachspezifischen Eignungstest (siehe "Eignungstest - Termin für die Fachrichtung Gestaltung").
  9. Vollständig ausgefüllter Antrag für das Schülerticket Hessen (wenn benötigt).

Siehe weiter unten: Termine für die rechtsverbindliche FOS-Aufnahme

Ausgesetzt!!! Eignungstest -> Termine für die Fachrichtung "Gestaltung"

Für die verbindliche Aufnahme in die Fachoberschule Gestaltung muss ein Aufnahmetest bestanden werden (siehe VOFOS §5 (7)).

 

In diesem Schuljahr wird AUSNAHMSWEISE der Aufnahmetest ausgesetzt!

Bitte senden Sie uns als Aufnahmekriterium bis zum 05.06.2020 eine Mappe mit 15-20 selbst gefertigten, gestalterischen/ künstlerischen Arbeiten zu .

 

Weiterhin ist mit der Mappe eine

unterschriebene Selbstständigkeitserklärung

beizufügen, in der hervorgeht, dass diese künstlerischen Arbeiten von Ihnen angefertigt wurden.

 

Termine für die rechtsverbindliche FOS-Aufnahme 2020/2021

Für eine rechtsverbindliche Aufnahme für das Schuljahr 2020/2021 müssen alle zukünftigen Schülerinnen und Schüler der FOS an einem der folgenden Tagen persönlich erscheinen.

Es müssen alle benötigten bzw. fehlenden Unterlagen (siehe Abschnitt "Benötigte Unterlagen") und das letzte Zeugnis im Original und als Kopie zur endgültigen Aufnahme in die FOS vorliegen.

 

1. Tag: Mi., 01.07.2020 (9:30 - 12:00 Uhr)

2. Tag: Do., 02.07.2020 (9:30 - 12:00 Uhr und 13:30 - 15:00 Uhr)

3. Tag: Mo., 06.07.2020 (13:30 - 15:30 Uhr)

4. Tag: Fr., 10.07.2020 (9:30 - 12:00 Uhr)

 

 

Für das Praktikum wird ein Berichtsheft und für die Schule ein Entschuldigungsheft benötigt. Bringen Sie bitte abgezählt 6,50 Euro  mit.

 

Bitte beachten Sie die Verhaltensregeln und Hinweise zur Organisation am Aufnahmetag (Einhaltung der Hygieneregel, Tragen eines Nasen-Mundschutzes).

Bitte kontrollieren Sie die einzureichenden Unterlagen auf Vollständigkeit, um Verzögerungen im Aufnahmeprozess zu vermeiden.

 

 

WICHTIG! Ohne rechtsverbindliche Aufnahmebestätigung und Genehmigung des Praktikumsvertrages (inkl. Praktikumsplan) durch die Schule ist man nicht in die Fachoberschule aufgenommen. Man darf in diesem Fall das Praktikum nicht  beginnen, da kein Versicherungsschutz über das Land Hessen besteht!

Zulassung von Bewerberinnen und Bewerbern mit einem ausländischen Bildungsnachweis

Die Zulassung von Bewerberinnen und Bewerbern mit einem ausländischen Bildungsnachweis erfolgt nach einer Feststellungsprüfung.

Bei Gleichstellung des ausländischen Bildungsnachweises mit einem deutschen Zeugnis des mittleren Abschlusses (Realschulabschluss) beschränkt sich die Feststellungsprüfung auf die Deutschkenntnisse.

Die Feststellungsprüfung für das Schuljahr 2020/21 findet am

Mo., 15.06.2020,

von 8:30 bis 10:30 Uhr in Raum D-E15g statt.

Eine schriftliche Anmeldung zur Prüfung ist bis Fr., 12.06.2020 möglich!

Praktikantenvertrag für die Fachoberschule Klasse 11

Praktikantenvertrag
FOS-Praktikantenvertrag.pdf
Adobe Acrobat Dokument 120.5 KB

Praktikumstage

1. Bau-, Elektrotechnik und Maschinenbau: Mo.– Mi.

2. Gestaltung, Informationstechnik: Mi.– Fr.

Praktikumsplan – Beispiel eines Praktikumsplans

Pflichten des Praktikumsbetriebes laut "Verordnung der Fachoberschule"

 

Der Praktikumsbetrieb führt die Ausbildung der Praktikantin/des Praktikanten nach einem Praktikumsplan durch, der Bestandteil dieses Praktikumsvertrages ist. Er erklärt sich bereit, der Praktikantin/dem Praktikanten nur Verrichtungen zu übertragen, die dem Ausbildungsziel dienen.

 

Der Praktikumsplan wird - wie im Praktikantenvertrag vereinbart - vom Praktikumsbetrieb erstellt.

 

Der Praktikantenvertrag und der Praktikumsplan werden noch VOR Beginn des Praktikums der Schule vorgelegt.

 

Ohne Genehmigung der Schule (Unterschrift und Stempel) ist der Praktikumsvertrag nicht gültig und die Praktikantin/der Praktikant nicht über das Land Hessen versichert.

 

Der Praktikumsplan orientiert sich am Ausbildungsplan des ersten Lehrjahres einer einschlägigen Ausbildung, die der Fachrichtung des Betriebes zuzuorden ist.

Beispiel eines Praktikumsplans und Hinweise zur Erstellung
Praktikumsplan.pdf
Adobe Acrobat Dokument 124.3 KB

NEU-> Schuljahr 2019-2020

Informationsschreiben an die Praktikumsbetriebe, Praktikanten und Eltern
Informationsschreiben 2019.pdf
Adobe Acrobat Dokument 175.6 KB
1. FOS-Abfrage der Praktikumszeiten 1. Halbjahr im Schuljahr 2019-2020
FOS-Abfrage Praktikumszeiten.pdf
Adobe Acrobat Dokument 76.1 KB

Bescheinigung und Zeugnis über das absolvierte FOS-Praktikum

Die Bescheinigung über das bestandene FOS-Praktikum muss spätestens bis zum 19. Juni 2020 der Schule vorliegen. Ansonsten ist eine Versetzung in die 12. Klasse aus rechtlichen Gründen nicht möglich!

Bescheinigung über das absolvierte Jahres-Praktikum
Praktikumsbescheinigung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 203.1 KB

Das Qualifizierte Praktikumszeugnis/Zeugnis über das absolvierte Jahres-Praktikum muss spätestens bis zum 26. Juni 2020 der Schule vorliegen.

Qualifizierte Praktikumszeugnis
Praktikumszeugnis.pdf
Adobe Acrobat Dokument 208.7 KB

Abgabetermine: 1. Tätigkeitsbericht und Berichtsheft

Hinweise zum 1. und 2. Tätigkeitsbericht/Berichtsheft
Hinweise zu den Tätigkeitsberichten.pdf
Adobe Acrobat Dokument 317.3 KB

Der 1. Tätigkeitsbericht und das Berichtsheft (= 2. Tätigkeitsbericht) sind für das erfolgreiche Bestehen des Praktikums und somit für die Versetzung in die 12. Klasse FOS zwingend vorgeschrieben. Bei Nichtabgabe des 1. Tätigkeitsberichtes und des Berichtheftes ist eine Versetzung in die 12. Klasse ausgeschlossen.

 

Bei der Erstellung der beiden Tätigkeitsberichte gilt die Einhaltung sprachlicher, formaler und gestalterischen Kriterien (siehe dazu die nachfolgenden Hinweise).

 

Abgabe des 1. Tätigkeitsberichtes (Deutschlehrer/in):

Bis spätestens 09./10. Dezember 2019 (Elektrotechnik, Informationstechnik, Gestaltung)

Bis spätestens 12./13. Dezember 2019 (Bautechnik, Maschinenbau)

 

 

Abgabe des Berichtheftes/des 2. Tätigkeitsberichtes (Klassenlehrer/in):

Bis spätestens Fr., 19. Juni 2020 (alle Schwerpunkte) 

 

1. Tätigkeitsbericht - Formale und inhaltliche Festlegungen

Bei der schriftlichen Ausarbeitung des 1. Tätigkeitsberichtes geht es darum zu zeigen, dass die konkreten Geschäfts- und Arbeitsprozesse tatsächlich durchdrungen wurden und Kompetenzen vorhanden sind, die erworbenen Qualifikationen sowie die vielfältigen beruflichen Erfahrungen und Tätigkeiten zu ordnen, zu systematisieren und in Schriftform strukturiert wiederzugeben.

 

Gleichwohl werden Techniken und Methoden der Dokumentation eingeübt, die für das spätere Studium oder für das Berufsleben notwendige Voraussetzungen sind.

 

Der 1. Tätigkeitsbericht muss die vorgegebenen formalen, gestalterischen und inhaltlichen Kriterien erfüllen (siehe dazu "Bewertungskriterien zum 1. Tätigkeitsbericht" im nächsten Abschnitt).

Bewertungskriterien zum 1. Tätigkeitsbericht
Hinweise zum 1. Tätigkeitsbericht.pdf
Adobe Acrobat Dokument 119.2 KB

Hinweise zum Berichtsheft (2. Tätigkeitsbericht)

Bei der schriftlichen Ausarbeitung des Berichtsheftes/des 2. Tätigkeitsberichtes geht es darum, die vielfältigen beruflichen Erfahrungen und Tätigkeiten zu ordnen, zu systematisieren und in Schriftform strukturiert wiederzugeben.

 

Gleichwohl werden Techniken und Methoden der Dokumentation eingeübt, die für das spätere Studium oder auch für das spätere Berufsleben notwendige Voraussetzungen sind.

 

Weiterhin wird das Berichtsheft/der 2. Tätigkeitsbericht zur Anerkennung des beruflichen Praktikums an Fachhochschulen und Universitäten herangezogen.

 

Wie ein Berichtsheft aussehen sollte wird im nächsten Abschnitt gezeigt!

Das Berichtsheft - Hinweise, Tipps und Regeln
2.Tätigkeitsbericht-Berichtsheft.pdf
Adobe Acrobat Dokument 166.8 KB

Rahmenlehrpläne der Fachoberschule

Rahmenlehrplan für Bau-, Elektro- und Informationstechnik, Maschinenbau
Fachoberschule Technik.pdf
Adobe Acrobat Dokument 765.6 KB
Rahmenlehrplan für den FOS-Schwerpunkt Gestaltung
Fachoberschule Gestaltung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 408.1 KB

Zentrale Abschlussprüfung in der Fachoberschule

Erstmalig wurde in Hessen im Schuljahr 2016/17 in der Fachoberschule der schriftliche Prüfungsteil als zentrale Abschlussprüfung durchgeführt.

Zentral geprüft werden neben den allgemein bildenden Fächern Deutsch, Mathematik und Englisch auch die fachrichtungs- und schwerpunktbezogenen Fächer.

Informationen rund um die Zentrale Abschlussprüfung in der Fachoberschule erhält man über den folgenden Link zum Hessischen Kultusministerium:

Informationen, Termine und Materialien über die Zentrale Abschlussprüfung in der FOS

Operatoren für die Zentrale Abschlussprüfung in der Fachoberschule

Über den folgenden Link zum Hessischen Kultusministerium können die Operatoren für die allgemeinbildenden und fachbezogenen Fächer heruntergeladen werden:

Operatoren