Herzlich Willkommen auf der Homepage der JPRS

Die moderne gewerblich-technische Berufsschule im Wetteraukreis

So

12

Sep

2021

Impfangebot für alle unsere Schülerinnen, Schüler und deren Angehörige

Liebe Schulgemeinde, 

 

es gelte neue Regel zum tragen von Masken im Unterricht!

 

Dies bedeutet ab heute (16.09.2021) gilt die Maskenpflicht nur noch in den Schulgebäuden, nicht mehr am Platz im Unterricht und nicht mehr auf dem Schulgelände.

 

Weitere Informationen entnehmt Ihr, entnehmen Sie aus dem Dokument - "Corona-Regeln-Hessen".

 

Am 21.09.2021 von 13.00 - 19.00 Uhr wird es an unserer Schule ein Impfangebot für alle unsere Schüler und Schülerinnen und deren Angehörige geben. Diese Impfangebot wird von der Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. RV Rhein-Main umgesetzt. Weitere Informationen dazu werden ab dem 17.09.2021 direkt an die Schüler und Schülerinnen ausgegeben. 

 

Mit freundlichen Grüßen

Nick Szymanski

(Schulleiter)

Impfangebot JPRS.pdf
Adobe Acrobat Dokument 659.2 KB

Do

18

Feb

2021

JPRS geht neue Wege der digitalen Information und Beratung

Die Johann-Philipp-Reis-Schule (JPRS) in Friedberg geht neue Wege in der digitalen Kommunikation und Beratung über Bildungsmöglichkeiten und Schulabschlüsse. Kann man alles, was unsere Schule ausmacht, in einem kurzen Videoclip unterbringen? Ja! Denn in 59 Sekunden zeigt der neue Imagefilm unserer Schule die Vielfältigkeit, das Flair und die Besonderheiten der JPRS.

Über 100 Lehrkräfte und mehr als 2.000 Schüler in 5 Schulformen

Mit über 100 Lehrkräften, die weit mehr als 2.000 Schüler in 5 Schulformen unterrichten, ist die Johann-Philipp-Reis-Schule (JPRS) sowohl von der Schülerzahl als auch vom Bildungsangebot eine der größten Berufsschulen im Wetteraukreis. 

 

Das Bildungsangebot der JPRS reicht vom Beruflichen Gymnasium, über die Fachoberschule und die Berufsfachschule, bis zu dem breit gefächerten Angebot der Berufsschule mit über 20 Ausbildungsberufen und der BBV mit ihren Bildungsgängen zur Berufsvorbereitung. Dabei garantieren wir in allen Schulformen die bestmögliche Qualität der Ausbildung unserer Schüler.  

JPRS – Bildung und Ausbildung mit dem besonderen PLUS

Als besonderes PLUS bieten wir den Schülern der JPRS als Ergänzung zu den regulären Schulabschlüssen (die in Qualität und Ausbildung 1:1 denen einer Regelschule entsprechen), die Wahl eines zusätzlichen Schwerpunkts an. Mit Hilfe des Schwerpunktes in einem von ihnen gewählten Interessensgebiet, werden unsere Schüler auf die Anforderungen des späteren Studiums und/oder Arbeitslebens in diesem Berufsfeld vorbereitet.

 

Mit dem hoch qualifizierten Lehrpersonal im Regelunterricht und den erfahrenen Fachkräften in den berufsvorbereitenden Schwerpunkten ist die JPRS, insbesondere für Schüler, die ein Studium in einem bestimmten Berufsfeld anstreben, eine gute Alternative zu den "normalen" Gymnasien und Mittelschulen. 

Der JPRS-Homeblog

Aktuelle Projekte, Aktionen und News unserer Schule!

So

12

Sep

2021

Impfangebot für alle unsere Schülerinnen, Schüler und deren Angehörige

Liebe Schulgemeinde, 

 

es gelte neue Regel zum tragen von Masken im Unterricht!

 

Dies bedeutet ab heute (16.09.2021) gilt die Maskenpflicht nur noch in den Schulgebäuden, nicht mehr am Platz im Unterricht und nicht mehr auf dem Schulgelände.

 

Weitere Informationen entnehmt Ihr, entnehmen Sie aus dem Dokument - "Corona-Regeln-Hessen".

 

Am 21.09.2021 von 13.00 - 19.00 Uhr wird es an unserer Schule ein Impfangebot für alle unsere Schüler und Schülerinnen und deren Angehörige geben. Diese Impfangebot wird von der Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. RV Rhein-Main umgesetzt. Weitere Informationen dazu werden ab dem 17.09.2021 direkt an die Schüler und Schülerinnen ausgegeben. 

 

Mit freundlichen Grüßen

Nick Szymanski

(Schulleiter)

Impfangebot JPRS.pdf
Adobe Acrobat Dokument 659.2 KB

Mi

08

Sep

2021

Karriere-Turbo: Cisco Zertifizierung an der JPRS

Für 14 Schüler*innen der Johann-Philipp-Reis-Schule (JPRS) in Friedberg beginnt mit dem erfolgreichen Zertifikats-Abschluss am Cisco Certified Networking Academy Program (IT Essentials) der gut gerüstete Start ins Berufsleben oder in ein Studium der Informations- und Kommunikationstechnik oder Informatik.

 

Der absolvierte Kurs IT Essentials ist ein Kurs des Networking Academy Programms von Cisco Systems. Dieser beinhaltet eine Einführung in die Grundlagen der Computertechnik und schließt den praktischen Umgang mit Hardware und Software ein. Die Teilnehmer*innen der JPRS erwerben Grundlagenwissen und Kompetenzen, um ein kleines Netzwerk für den Heimsektor oder ein Kleinstunternehmen aufzubauen und zu betreiben.

 

Für das Erlernen des umfangreichen Wissens haben die Schüler*innen der JPRS manch freie Stunde investiert, um sich mittels innovativer Lern- und Lehrmethoden sowie anschaulichen Multimediamaterialien praxisorientiertes Wissen über Computernetze und IT-Endgeräten zu erwerben. Dieses Engagement wird belohnt werden, da die praxisnahe Qualifikation ein von Unternehmen gern gesehener Beweis erprobter IT-Fachkenntnisse ist und so den erfolgreichen Absolventen nicht nur bei der Ausbildungsplatzsuche einen entscheidenden Vorteil bietet.

 

„Unsere Schüler*innen haben im Zuge dieses Unterrichtes wertvolle praktische Erfahrungen sammeln und ihre theoretischen Kenntnisse aus dem Unterricht der Fachoberschule auch in die Tat umsetzen können, die sich in der IT- und Netzwerkbranche auszahlen werden. Auch Arbeitnehmer mit langjähriger Berufserfahrung können sich mit Cisco-Lehrgängen auf dem aktuellen Stand der Technik halten“, unterstreicht Dr. Thomas Uchronski, Abteilungsleiter der Fachoberschule, den Vorteil des Erwerbes dieses weltweit anerkannten Zertifikates.

 

Die IT-Zusatzqualifikation wurde im Rahmen der Bildungsinitiative Networking möglich. Dies ist eine Kooperation der Johann-Philipp-Reis-Schule in Friedberg mit dem weltweit führenden Anbieter von Netzwerk-Lösungen für das Internet, Cisco Systems.

 

Fr

16

Jul

2021

Macht‘s gut und viel Erfolg auf eurem weiteren Weg! Euer BG der Johann-Philipp-Reis-Schule

Mi

14

Jul

2021

Sicherer Schul- und Unterrichtsbetrieb nach den Sommerferien 2021 (ab 30.8.2021)

Liebe Eltern,

heute möchte ich Sie über die Planungen für das nächste Schuljahr informieren. Ich bin froh, dass Ihre Kinder während der vergangenen Wochen hessenweit alle wieder die Schule besuchen durften, ihre Freunde und Lehrkräfte jeden Tag treffen und am Unter- richt nahezu in gewohnter Weise teilnehmen konnten. Auf dieses Maß an Normalität ha- ben wir alle gemeinsam viele Monate gewartet. Die zurückliegende Zeit war für Sie und Ihre Kinder mit außergewöhnlichen Belastungen verbunden. Ich danke Ihnen sehr für Ihr Durchhaltevermögen. Im Folgenden finden Sie alle für Sie wichtigen Informationen für die Zeit nach den Sommerferien.

 

Mehr Informationen finden Sie/findet Ihr hier... 

Elternschreiben Juli 2021.pdf
Adobe Acrobat Dokument 251.4 KB

Mo

12

Jul

2021

Feierliche Verabschiedung der Abiturientinnen und Abiturienten an der JPRS

Bei schönem Sommerwetter fand am Samstag, 10.7.21, an der Johann-Philipp-Reis-Schule (JPRS) in Friedberg die feierliche Zeugnisübergabe und Verabschiedung der 48 Abiturientinnen und Abiturienten statt. Am Nachmittag trafen die Gäste auf dem Schulhof ein, der mit Festzelten, Sektempfang und Festschmuck einen würdigen Rahmen bot. Ermöglicht wurde diese Abiturfeier im Rahmen des Corona-Hygienekonzepts aufgrund des Einsatzes von Tobias Bauschke, Abteilungsleiter des Beruflichen Gymnasiums, und des Abiball-Komitees. Für das Catering von Sekt und Getränken sorgte das Team von Holger Buß.

 

Schulleiter Nick Szymanski begrüßte herzlich die Abiturientinnen und Abiturienten, ihre Eltern und Angehörigen sowie das Lehrerkollegium. Er beglückwünschte die Abiturienten zum bestandenen Abitur und zollte ihnen seinen Respekt dafür, dass sie das Abitur unter diesen besonderen Bedingungen absolviert haben. Er gab ihnen als Empfehlung mit auf dem Weg, bei ihren Bewerbungen die erworbenen soft skills wie die Flexibilität während des Distanzunterrichts und den souveränen Umgang mit Videokonferenzen hervorzuheben.

 

Jasmin Lerch und Emily Tröger vom Abiball-Komitee führten charmant und souverän durch den Festnachmittag. Sie bedankten sich bei den drei Tutoren mit Blumensträußen für die erfolgreiche Betreuung auf dem Weg zum Abitur. Den BG-Abteilungsleiter Tobias Bauschke lobten sie für sein unermüdliches Engagement für die Abiturienten und überreichten ihm als Dankeschön ein Apfelbäumchen. Die beiden Abiturreden hielten Fardin Ghazal, der die Festversammlung mit seinem Esprit mitriss, und Emily Tröger, die den besonderen Zusammenhalt der Abiturientinnen und Abiturienten untereinander während des von der Pandemie geprägten Unterrichts hervorhob. Jannis Heß und Sarah Wolf bekamen für ihre gelungenen Sketche viel Applaus: Sie stellten in parodierender Weise Unterrichtssituationen nach und karikierten Verhalten und Zitate ihrer Lehrkräfte zwar überzeichnend, aber immer treffend und humorvoll.

 

Für Stefan Zettl, Vorstandsmitglied im Rotary Club Bad Nauheim-Friedberg und selbst einmal Schüler der JPRS, war es eine besondere Freude, Miriam Dierolf den mit 300 Euro dotierten Abiturpreis des Rotary Clubs zu überreichen. Er lobte die Preisträgerin für ihr politisches und soziales Engagement in der LGBT-Bewegung und bei Fridays for Future. Für ihren Einsatz im Schulsanitätsdienst wurden Johanna Günther, Moritz Himmelreich und Fardin Ghazal geehrt. Geleitet wird der Schulsanitätsdienst der JPRS von den Lehrkräften Niklas Göpel und Christiane Flemming.

 

In seiner Rede lobte Abteilungsleiter Tobias Bauschke die Schülerinnen und Schüler für die Organisation der Feier unter Corona-Bedingungen und hob besonders das Engagement von Emily Tröger und Jasmin Lerch hervor. Herr Bauschke beglückwünschte die Abiturientinnen und Abiturienten, dass sie trotz vieler Kontakteinschränkungen und Vorsichtsmaßnahmen ihren Abschluss erfolgreich erreicht haben. In diesem Zusammenhang betonte er die in der Pandemie neu erweckte Solidarität nicht nur innerhalb des Abiturjahrgangs, sondern in der ganzen Gesellschaft. Für ihren weiteren Lebensweg empfahl Herr Bauschke den Abiturientinnen und Abiturienten neugierig, offen und mutig zu sein und wünschte ihnen hierbei viel Erfolg.

 

 

Es folgte der Höhepunkt des festlichen Nachmittags: Den Abiturientinnen und Abiturienten wurden von ihren Tutoren die Abiturzeugnisse überreicht und zugleich erhielten sie als besondere Anerkennung von Schulleiter Szymanski eine Rose. Folgende Schülerinnen und Schüler haben im Schuljahr 2020/21 an der JPRS erfolgreich ihr Abitur bestanden:

 

Klasse BG13a, Tutor Guido Rotter: Niklas Bähring, Nicolas Berndt, Juliette Dzaack, Lukas Liß, Noah Lohmann, Markus Schmidt

Klasse BG13b, Tutor Dr. Andreas Hinz: Marius Albers, Henri Beck, Nina Faulstich, Fardin Ghazal, Jonas Gutjahr, Constanze Henderson, Anabelle Jakubowski, Felix Jastorff, Tom Kistner, Christian Kolke, Jasmin Lerch, Tabea Pfau, Jule Schulz, Emily Tröger, Leann Weber, Judith Westerwald, Aaron Wilmes, Sarah Wolf.

Klasse BG13c, Tutor Thomas Vollmuth: Sofie Berg, Lisa Binder, Antonia Dallwitz, Johannes Fey, Anna Fließbach, Johanna Günther, Katharina Haase, Jannis Heß, Moritz Himmelreich, Marvin Hohn, Finnigan Keller, Joachim Klein, Felix Möcks, Florian Möcks, Jakob Sange, Leon Schneider, Martin Schöllner, John Schulte, Mira Schweizerhof, Pia Thiévent, Jakob Winterbauer.

 

Die folgenden Absolventinnen und Absolventen wurden als Jahrgangsbeste geehrt und erhielten einen Gutschein des Fördervereins der JPRS: Miriam Dierolf (1,0), Jasmin Lerch (1,0), Leon Schneider (1,3), Lisa Binder (1,5), Anna Fließbach (1,5), Noah Lohmann (1,5), John Schulte (1,5), Sofie Berg (1,6), Jannis Heß (1,6), Emily Tröger (1,8), Joachim Klein (1,9), Mira Schweizerhof (1,9).

 

Im Anschluss gruppierten sich alle 48 Abiturientinnen und Abiturienten der JPRS zum gemeinsamen Jahrgangsfoto. Schulleiter Nick Szymanski und Abteilungsleiter Tobias Bauschke beendeten den offiziellen Teil des Programms und wünschten dem Abiturjahrgang der JPRS viel Erfolg und Freude im neuen Lebensabschnitt. Dann klang diese besondere Abiturfeier mit vielen anregenden Gesprächen aus.

 

Eine Übersicht aller älteren JPRS-Artikel finden Sie im:

JPRS-Home Archiv