Herzlich Willkommen auf der Homepage der JPRS

Die moderne gewerblich-technische Berufsschule im Wetteraukreis

Do

18

Feb

2021

JPRS geht neue Wege der digitalen Information und Beratung

Die Johann-Philipp-Reis-Schule (JPRS) in Friedberg geht neue Wege in der digitalen Kommunikation und Beratung über Bildungsmöglichkeiten und Schulabschlüsse. Kann man alles, was unsere Schule ausmacht, in einem kurzen Videoclip unterbringen? Ja! Denn in 59 Sekunden zeigt der neue Imagefilm unserer Schule die Vielfältigkeit, das Flair und die Besonderheiten der JPRS.

Über 100 Lehrkräfte und mehr als 2.000 Schüler in 5 Schulformen

Mit über 100 Lehrkräften, die weit mehr als 2.000 Schüler in 5 Schulformen unterrichten, ist die Johann-Philipp-Reis-Schule (JPRS) sowohl von der Schülerzahl als auch vom Bildungsangebot eine der größten Berufsschulen im Wetteraukreis. 

 

Das Bildungsangebot der JPRS reicht vom Beruflichen Gymnasium, über die Fachoberschule und die Berufsfachschule, bis zu dem breit gefächerten Angebot der Berufsschule mit über 20 Ausbildungsberufen und der BBV mit ihren Bildungsgängen zur Berufsvorbereitung. Dabei garantieren wir in allen Schulformen die bestmögliche Qualität der Ausbildung unserer Schüler.  

JPRS – Bildung und Ausbildung mit dem besonderen PLUS

Als besonderes PLUS bieten wir den Schülern der JPRS als Ergänzung zu den regulären Schulabschlüssen (die in Qualität und Ausbildung 1:1 denen einer Regelschule entsprechen), die Wahl eines zusätzlichen Schwerpunkts an. Mit Hilfe des Schwerpunktes in einem von ihnen gewählten Interessensgebiet, werden unsere Schüler auf die Anforderungen des späteren Studiums und/oder Arbeitslebens in diesem Berufsfeld vorbereitet.

 

Mit dem hoch qualifizierten Lehrpersonal im Regelunterricht und den erfahrenen Fachkräften in den berufsvorbereitenden Schwerpunkten ist die JPRS, insbesondere für Schüler, die ein Studium in einem bestimmten Berufsfeld anstreben, eine gute Alternative zu den "normalen" Gymnasien und Mittelschulen. 

Der JPRS-Homeblog

Aktuelle Projekte, Aktionen und News unserer Schule!

Do

17

Jun

2021

„Jung + Sicher + Startklar“

Verkehrssicherheitstag an der JPRS unter dem Motto „Jung + Sicher + Startklar“

 

Endlich mal wieder ein wenig Normalität im Schulalltag: Aufgrund der stabil niedrigen Inzidenzzahlen fand unter Einhaltung aller Hygieneauflagen am Dienstag, 1.6.21, an der Johann-Philipp-Reis-Schule (JPRS) in Friedberg der Aktionstag „Jung + Sicher + Startklar“ (vormals Aktion junge Fahrer) in Kooperation mit der Verkehrswacht Wetteraukreis e.V. statt.

 

Ziel des Aktionstages ist die Schülerinnen und Schüler zu eigener Einsicht und sinnvollen Handlungsalternativen zu führen, was ihr Verhalten im Straßenverkehr betrifft. Dazu stellt die Deutsche Verkehrswacht mit der Unterstützung des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur den Schulen Lernplakate, Arbeitshefte, Filme und Hintergrundinfos zur Verfügung.

 

Von Seiten der JPRS leitete Katja Denner, Sucht- und Gewaltpräventionsbeauftragte der Schule, die Kooperation mit der Verkehrswacht Wetteraukreis e.V., vertreten durch Heinz Euler und sein Team. Unterstützt wurden sie von der JPRS-Sozialarbeiterin Daniela Völker. Weitere Ansprechpartner waren Notfallseelsorger Gregor Rettinghaus, Jugend- und Drogenberater Gerhard Rauschenberg, Paul Fischer von der Firma Crash-Instruktor (Überschlag-simulator) sowie der ADAC. Am Aktionstag beteiligten sich Schülerinnen und Schüler der Berufsschule, der Berufsfachschule sowie der Bildungsgänge zur Berufsvorbereitung, die von ihren Lehrerinnen und Lehrern begleitet und betreut wurden.

 

In den Stationen des Aktionstages „Jung + Sicher + Startklar“ setzten sich die Jugendlichen mit dem Thema Sicherheit im Straßenverkehr auseinander und wurden über Unfallrisiken und unfallprophylaktische Verhaltensweisen im Straßenverkehr informiert. Weitere zentrale Projektbausteine waren die Themen Alkohol und Drogen, Ablenkung und Verantwortung. Eine Besonderheit war der Überschlagsimulator der Firma Crash-Instructor. In diesem umgebauten Auto durften die Schülerinnen und Schüler testen, wie sie sich aus einem sich überschlagenden Auto befreien. Bekanntlich stellen junge Fahrende eine Hochrisikogruppe dar. Deshalb war es den Organisatoren wichtig, die Jugendlichen für diese Themen zu sensibilisieren.

 

Die Schülerinnen und Schüler der JPRS nahmen das Angebot ihrer Schule in Kooperation mit der Verkehrswacht Wetteraukreis e.V. sehr positiv auf. Auch im nächsten Jahr ist wieder ein Aktionstag „Jung + Sicher + Startklar“ an der JPRS geplant. Schulen, die sich für den Aktionstag interessieren, können sich an Herrn Euler von der Verkehrswacht Wetteraukreis e.V. wenden: per E-Mail an Euler-Glauburg@t-online.de oder telefonisch unter 06041-339.

 

Mi

19

Mai

2021

Unterrichtsbetrieb ab dem 21.05.2021

Liebe Schulgemeinde,

 

wir freuen uns über den neuen Öffnungsschritt für den Präsenzunterricht ab dem 21.05.2021. 

 

Ab dem 21.05.2021 kommen alle Klassen wieder regulär in den Präsenzunterricht.

 

Die Ausgestaltung des Präsenzunterrichtes und die aktuell geltende Regelung für die Unterrichtsorganisation, werden über die bekannten Kommunikationswege veröffentlicht.

 

Nach den schriftlichen Abschlussprüfungen in allen Vollzeitschulformen findet Distanzunterricht statt. 

 

Das Praktikum in der Fachoberschule Klasse 11 ist am 03.05.2021 wieder gestartet.

 

Die Teilnahme am Präsenzunterricht ist nur mit dem Nachweis eines negativen Testes möglich.

 

Nick Szymanski

(Schulleiter)

 

Di

11

Mai

2021

Liebe Abiturientinnen und Abiturienten...

Liebe Abiturientinnen und Abiturienten,

Ihr habt heute mit der Prüfung im Schwerpunkt einen weiteren großen Schritt in Richtung Abitur genommen. Ihr habt die schriftlichen Prüfungen erfolgreich hinter euch gebracht. Nehmt euch nun ein paar Tage zum Durchschnaufen und startet dann mit voller Energie in die letzte Phase der Vorbereitungen zu euren mündlichen Prüfungen!

Zusammen konnten wir die letzten 2 Wochen mit Corona-Selbsttest, Hygieneregeln und allem Weiteren so gestallten, dass die Prüfungen ohne Vorkommnisse durchgeführt werden konnten!

Es fehlt nur noch ein Schritt bis zum Abitur - die mündlichen Prüfungen!

Bis dahin bleibt gesund und passt auf euch und eure Familien und Freunde auf!

 

Mit freundlichen Grüßen

Tobias Bauschke

Abteilungsleiter Berufliches Gymnasium

 

Di

04

Mai

2021

Neue Öffnungsschritte für alle Klassen

Liebe Schulgemeinde,

 

wir freuen uns über die neuen möglichen Öffnungsschritte für alle Klassen die aktuell noch im Distanzunterricht sind. Der Schulbetrieb ist jetzt an die Inzidenzzahlen des RKI gekoppelt:

 

  • Bei einer Inzidenz von unter 100 kommen alle Klassen im Wechselunterricht und die Abschlussklassen in Präsenz.
  • Bei einer Inzidenz von 100 - 165 kommen alle Klassen im Wechselunterricht, auch die Abschlussklassen.
  • Bei einer Inzidenz von über 165 kommen die Abschlussklassen im Wechselunterricht und für alle weiteren Klassen wird der Distanzunterricht umgesetzt.

 

Die Ausgestaltung des Wechselunterrichtes und die aktuell geltende Regelung für die Unterrichtsorganisation, werden über die bekannten Kommunikationswege veröffentlicht. 

 

In der KW 18 gilt vorerst die aktuelle Regelung für den Unterrichtsbetrieb und die aktuellen Stundenpläne. 

 

Nach den schriftlichen Abschlussprüfungen in allen Vollzeitschulformen findet Distanzunterricht statt. 

 

Das Praktikum in der Fachoberschule Klasse 11 startet wieder ab dem 03.05.2021.

 

Die Teilnahme am Präsenzunterricht ist nur mit dem Nachweis eines negativen Testes möglich.

 

Nick Szymanski

(Schulleiter)

 

Mi

10

Mär

2021

Schüler der JPRS gestalten Designerlampen

In der Schulform Fachoberschule (FOS) der Johann-Philipp-Reis-Schule (JPRS) in Friedberg werden die Schülerinnen und Schüler neben den allgemeinbildenden Fächern in fünf beruflichen Schwerpunkten unterrichtet: Bautechnik, Elektrotechnik, Informatik, Maschinenbau und Gestaltung. Nach zwei Jahren sind die Jugendlichen bestens auf ein Studium vorbereitet und erlangen die allgemeine Fachhochschulreife.

 

Praxisbezogene und berufsorientierte Projekte nehmen in der Fachoberschule der JPRS laut Abteilungsleiter Dr. Thomas Uchronski einen großen Stellenwert ein. Auch die 12. Klasse der Fachoberschule mit dem Schwerpunkt Gestaltung bereitet sich praktisch auf die bevorstehenden Prüfungen zur allgemeinen Fachhochschulreife vor. Im Schwerpunktunterricht bei Fachlehrerin Anna Brooke haben die Schülerinnen und Schüler vor kurzem ihre Designerlampen aus dem Themenfeld „Angewandte zwei- und dreidimensionale Gestaltung“ fertiggestellt. Diese werden aktuell an der JPRS in den Glasvitrinen des Fachbereichs Gestaltung ausgestellt.

 

Das diesjährige Thema Designerlampen hat originelle, funktionale und zum Teil auch sehr humorvolle Ergebnisse hervorgebracht. Deutlich war bei den Schülerinnen und Schülern während des Planungs- und Herstellungsprozesses die Begeisterung für das Thema zu spüren, so Fachlehrerin Anna Brooke. Eine Schülerin äußerte stolz: „Für die Lampe wurde schon ein fester Platz in unserem Wohnzimmer festgelegt“. Die selbst entworfenen Erzeugnisse der Schülerinnen und Schüler stehen einer professionell hergestellten Designerlampe in nichts nach, es sind richtige Vorzeigeprodukte geworden.

Eine Übersicht aller älteren JPRS-Artikel finden Sie im:

JPRS-Home Archiv