BBV Schwerpunkt Metalltechnik

Der Schwerpunkt Metalltechnik vermittelt berufliche Basiskenntnisse und -fertigkeiten aus anerkannten Ausbildungsberufen, sogenannte Qualifizierungsbausteine. Dies sind im Einzelnen das Fertigen von Bauelementen mit handgeführten Werkzeugen bis hin zum Einsatz von maschinellen Fertigungsverfahren.

 

Darüber hinaus soll die Schulform mit speziellen Programmschwerpunkten dazu beitragen, dass die Schülerinnen und Schüler ihren Hauptschulabschluss nachholen können. 

 

Benötigte Skills:

  • Ein gewisses Maß an technischem Verständnis und der Wille, sich auf die Berufs- und Arbeitswelt vorzubereiten. 
  • Eine Grundbildung in Mathematik und Deutsch sowie ein gutes räumliches Vorstellungsvermögen sind von Vorteil.

 

Praktikum:

  • Ein hoher Praktikaanteil in einem metallverarbeitenden Betrieb oder auch in der schuleigenen Werkstatt ist zu absolvieren.

 

Mögliche Praktikumsbetriebe:

  • Alle metallverarbeitenden Betriebe in der Region.

 

Vorteile des Schwerpunkts an der JPRS: 

Die Vermittlung der berufsfeld- bzw. berufsrichtungsbezogenen Kenntnisse und Fertigkeiten erfolgt zu einem großen Teil in der schuleigenen Werkstatt.

 

Der Unterricht erfolgt modern sowie schülerorientiert und unterstützt die berufsbezogene Projektarbeit mit handlungsorientiertem Spracherwerb.

 

Das Lehrpersonal besteht aus Kolleginnen und Kollegen mit zum Teil langjähriger und einschlägiger Berufs- und Industrieerfahrung vor Aufnahme des Lehrerberufes.

 

Unterrichtsinhalte Schwerpunktfach:

  • Planen und Fertigen von Bauelementen mit handgeführten Werkzeugen.

 

 

Ansprechpartner:

Frederik Weiss

E-Mail: Weiss@jprs.de