Berufsfachschule – Schwerpunkt Farbtechnik und Raumgestaltung

Praxisorientierte Berufsvorbereitung für zukünftige Farbtechniker und Raumgestalter

Ausbildung in den Bereichen:

  • Raumgestaltung
  • Farbenlehre
  • Tapezieren
  • Lackieren

Die fundierte Ausbildung sorgt dafür, dass Sie nach Beendigung der zweijährigen Berufsfachschule selbstständig in der Lage sind, Zimmer bzw. Wohnungen professionell malermäßig zu renovieren.

 

Benötigte Skills: Vorkenntnisse, Fähigkeiten, Interessen

  • Interesse an Farbgestaltung wäre von Vorteil

 

Besondere Anforderungen:

  • Leicht körperlich belastbar

 

Praktikum:

  • In der Jahrgangsstufe 10 (im Allgemeinen das erste Schuljahr in der Berufsfachschule), zweites Halbjahr, jeweils einen Wochentag (in den letzten Schuljahren immer dienstags)

 

Mögliche Praktikumsbetriebe:  

  • Siehe Gelbe Seiten alle Malerbetriebe und Kfz- Lackierereien
  • Raumausstatter
  • Alle Berufe in denen man kreativ tätig werden kann

 

Vorteile des Berufsfelds an der JPRS: 

  • Eingespieltes Lehrerteam
  • FOS-Gestaltung baut auf BFS-Gestaltung auf

 

Unterrichtsinhalte:

 

10. Schuljahr:

  • Farbenlehre in Theorie und Praxis
  • Beschichtungsuntergründe
  • Technische Mathematik (halb so schlimm)

 

11. Schuljahr:

  • Raumgestaltung in Theorie und Praxis
  • Alles rund um das Tapezieren, in Theorie und Praxis
  • Tapezieruntergründe, Theorie
  • Einfache Schmucktechniken des Maler und Lackierer-Handwerkes, Praxis
  • Gezielte Vorbereitung auf die Projektprüfung
  • Herstellen von Collagen

 

Ausstattung Schule:

  • Professionelle Malerwerkstatt
  • Tapezier- und Lackierkabinen

 

Ansprechpartner: 

JPRS Abteilungsleiter BFS:

Jutta Tschakert

Tschakert@jprs.de

 

Unterstützung:

Mirko Wolf

wolf@jprs.de