Fachbereich Sprachen – Fach Englisch

Unterrichtete Schulformen:

 

Beschreibung des Fachs:

BG: Zur Vorbereitung auf das Abitur zielt der Unterricht am beruflichen Gymnasium darauf ab, die Schülerinnen und Schüler mit den hierfür notwendigen kommunikativen Fertigkeiten und Fähigkeiten im mündlichen und schriftsprachlichen Bereich zu fördern. Darüber hinaus gilt es, sie hinsichtlich ihrer Methodenkompetenz auf einen gemeinsamen Stand zu bringen. Durch den regelmäßigen Austausch im Rahmen von Gruppenarbeit und durch das Einüben von Präsentationstechniken soll der Anteil der Sprechzeit eines jeden Schülers erhöht werden.

 

FOS: Im Bereich der Fachoberschule werden die Lernenden in denjenigen Teilkompetenzen gefördert, die für ein Studium, zum Absolvieren von Auslandspraktika und für künftige Berufstätigkeit besonders erforderlich sind. Dazu gehören die Bereiche kommunikative Kompetenz (u.a. die Reflexion über Sprache), interkulturelle Kompetenz und Methodenkompetenz. Hierzu werden im Unterricht konkrete Handlungs- bzw. Kommunikationssituationen gestellt und bearbeitet.

 

BFS: In der zweijährigen Berufsfachschule stehen thematisch die Lebenswelt der Schülerinnen und Schüler und die Förderung der interkulturellen Kompetenz im Vordergrund. Indem die Lernenden ihre persönlichen Erfahrungen mit Aspekten der englischsprachlichen Kultur(en) vergleichen, lernen sie Gemeinsamkeiten und Unterschiede zu reflektieren. Um die sprachlichen Fähigkeiten im mündlichen und schriftsprachlichen Bereich zu erweitern, werden die Lernenden mit verschiedenen Kommunikationsformen (wie z.B. Telefonate führen, Diskussionen halten) und Textsorten vertraut gemacht.

 

Erwünschte Vorkenntnisse, Fähigkeiten, Interessen:

Grundsätzlich: Interesse an der Fremdsprache Englisch und der englischsprachigen Kultur(en)

  • Grundfertigkeiten der Sekundarstufe I (BG, FOS)
  • Sprachniveau A2, B1 (BFS, BF)
  • elementare Grundkenntnisse / Niveau A1 (BBV)

 

Besondere Vorteile des Fachs an der JPRS:

Um das selbstständige Lernen und somit die Studierfähigkeit unserer Schülerinnen und Schüler zu fördern, ist der Englischunterricht am beruflichen Gymnasium nach der Methode des selbstorganisierten Lernens aufgebaut. Hier werden die Unterrichtsinhalte vorwiegend eigenständig erarbeitet, wobei der Umgang mit Sachtexten im Vordergrund steht. Mit Hilfe eines Punktekontos, das die Schülerinnen und Schüler selbst verwalten, werden die Leistungsanforderungen transparent gemacht und die Lernenden können so ihren jeweiligen Leistungsstand selbst überprüfen.